Donnerstag, 13. August 2009

Trek Bike Attack 2009

Start: Parpaner Rothorn 2861m , Ziel: Churwalden 1240m, Dazwischen: 18km Freeride Spaß mit 740 Velo Verrückten.

Auch im Jahr 2009 waren wir wieder zusammen mit Stefans Bikeladen bei dem "Original Freeride Race" in der schönen Schweizer Gegend Lenzerheide .

Motiviert durch gute Platzierungen bei unserem ersten Besuch im letzten Jahr war es natürlich klar das wir auch dieses Jahr wieder ein Team zusammen trommeln um dort drei Tage (und Nächte) richtig Spaß zu haben.

Anmeldung und Organisation ging wie letztes Jahr von Stefans Bikeladen aus, so das der technische Support wieder mal sehr auf unserer Seite wahr.

Die Qualifikation am Samstag ist bis auf einige Trettpassagen eine reine Downhillstrecke vom Gipfel des Rothorn bis zur Talstation der Bahn auf 1500m. Bester von uns war Martin Geidobler mit einer Zeit von 17:55min, die meisten anderen von uns waren zwischen 18 und 19 Minuten im Ziel.

Mit diesen Zeiten startete der größte Teil des Teams aus Sektor 2, d.h. unter den ersten 150 von rund 700 Startern.

Sonntag war Renntag. Mehr oder weniger motiviert und wach ging es in der früh mit der Gondel hoch zum Start, der für 13:00 Uhr angesetzt war. Wenn 700 Verrückte mit Bikes gleichzeitig versuchen auf einen Gipfel zu kommen nimmt das durchaus etwas Zeit in Anspruch.

Der Streckenverlauf des Rennens ist im ersten Teil die Qualistrecke vom Vortag, der zweite Teil geht dann über Valbella, Parpan und Steffli nach Churwalden ins Ziel. Auf diesem zweiten Teil ist aber nicht mehr viel mit Downhill bolzen angesagt, sondern Sattel raus und ordentlich Bergauf schwitzen.

Auf einer Strecke von 8km muss man über Wiesenhänge und Wurzeltrails auch 140hm Uphill über sich ergehen lassen, was nach 10km Downhill in Fullface Helm und Protektoren alles andere als locker zu bezeichnen ist.


Nach rund 43 Minuten wahr dann der erste von uns, Alex Berger, im Ziel angelangt. Der Rest unserer Mannschaft konnte sich gegenüber dem Vorjahr um etliche Plätze verbessern, so das die Motivation auf jeden Fall ein Jahr erhalten bleibt um nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

Die Ergebnisse der Flatriders:

112. Alex Berger 43.04

114. Andi Geidobler 43.14

115. Günther Schankula 43.15

140. Thomas Barth 44.52

161. Stefan Pal 46.06

207. Daniel Altenstrasser 48.33

212. Paul Gerzer 48.43

379. Korbinian Baur 59.43

409. Martin Seibert 1:01.08

433. Florian Geisreiter 1:02.54

448. Markus Baumann 1:04.09

Nicht am Start wegen Stuhlgang Problemen war Martin Geidobler.

Weitere Bilder findet ihr in der Gallerie


Keine Kommentare:

Kommentar posten